Autor: Franziskus
Page 2 of 3

Kohlgraf zum Vaterunser: Gottesbild nicht weichspülen

Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf hat sich in die Vaterunser-Debatte eingeschaltet. “Es führt kein Weg an der Feststellung vorbei, dass die deutsche Übersetzung dem griechischen Urtext im Matthäus- und Lukasevangelium entspricht”, schrieb er am Sonntag auf seiner Facebook-Seite. Frühere Versuche, die griechische Version ins Aramäische, die Sprache Jesu, zurückzuübersetzen, seien nicht eindeutig gelungen. “Wir werden […]

Continue Reading →
 

Königin des Rosenkranzes

Der Montan Oktober gilt in der katholischen Kirche als Rosenkranz-Monat, in dem das Gebet zu Maria besonders gepflegt wird. Vor 100 Jahren ist die Gottesmutter in Fatima erschienen und hat dort von den 3 Hirtenkindern den Rosenkranz gewünscht und gesagt: “Ich bin die Königin des Rosenkranzes!”. Bei allen Erscheinungen hat die Muttergottes den Wunsch geäußert, […]

Continue Reading →
 

Das Gipfel-Kreuz

In unserem gelobten Berchtesgadener Land ist auf jedem Berggipfel ein Kreuz zu finden. Am Kreuz kommt keiner vorbei. Wanderer freuen sich, wenn sie auf ihrer Bergtour endlich das Gipfelkreuz erreicht haben. Manche Bergwanderer nutzt das Innehalten am Gipfelkreuz, um das Gute und das weniger schöne ihres Alltags zu reflektieren und somit einen besseren Überblick über […]

Continue Reading →
 

Erst Almer Wallfahrt, dann Jakobsweg

Die Almer Wallfahrt über das Steinerne Meer war für Pater Kajetan Filipowicz heuer nur eine Art Eingehtour. Denn schon zwei Tage später – nach eigenen Angaben noch mit leichtem Muskelkater – war der Franziskaner-Seelsorger schon wieder unterwegs. Die 300 Kilometer auf dem »Camino Primitivo«, einer Teilstrecke des berühmten Jakobswegs nach Santiago de Compostela, waren für […]

Continue Reading →
 

Fronleichnam

Das Hochfest des Leibes und Blutes Christi – eine katholische Demonstration An dem großzügigem Ablass allein, den Papst Urban IV. in seiner Bulle zur Einführung des Fronleichnamsfestes am 11. August 1264 den Gläubigen gewährte, kann es nicht gelegen sein, dass die Prozessionen mit dem eucharistischen Brot, eingefasst in eine strahlenförmige Monstranz, bis heute zu einem […]

Continue Reading →
 

Credo in unum deum – Was Christen glauben

Das Apostolische Glaubensbekenntnis („Symbolum Apostolorum“) stand unlängst im Mittelpunkt eines Gottesdienstes bzw. einer Predigt und es wurde mit dem Kreuzzeichen verglichen. Denn bei beiden geht es um den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Somit stellt das Credo als einmaliges Bekenntnis zur göttlichen Dreieinigkeit eine Zusammenfassung des christlichen Glaubens dar und ist das älteste […]

Continue Reading →
 

ANLIEGENBUCH

Liebe Gäste, tragen sie bitte in das Buch Ihre Anliegen ein. Für alle Ihre Gebete, Sorgen und Bitten die in das Anliegenbuch  geschrieben werden feiern wir jeden 1. Samstag im Monat um 08:00 Uhr eine Hl. Messe und denken dabei an Sie !! Gerne beten wir auch persönlich für Sie, in der Hoffnung, dass Gott unsere Gebet erhört und […]

Continue Reading →
 

Der „neue“ Weg Gedanken zum Jahreswechsel 2017

Wege im Gebirge Wer an örtlichen Bibelkreisen teilnimmt, erfährt bei der Lektüre der Apostelgeschichte von der atemberaubenden Geschwindigkeit mit der sich die christliche Bewegung in der damaligen „alten“ Welt ausdehnte und dass die ersten Christen ihre neue Gemeinschaft „Der neue Weg“ nannten. Saulus (Apg. Kapitel 9) geht nicht auf „Christenfang“, sondern er verhaftet „die Leute […]

Continue Reading →
 

Das große Memento Mori

(Impression vom Alten Friedhof Allerheiligen 2013) Die Zahl der Gedenktage ist im trüben November so umfangreich, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Der 31. Oktober, der Reformationstag, als rein protestantischer Feiertag muss mit dem seit einigen Jahren leider auch bei uns in Mode gekommenen, ausgelassenen wie überflüssigen Halloween einen Wettstreit führen. An den beiden […]

Continue Reading →