GEBETSBÜCHLEIN

GEBETSBÜCHLEIN

WARUM BETEN?

Matka Boża od GościaBeim Beten treten wir in Kontakt zu Gott. Beten heißt nicht immer, dass ich viel sage, nein, ich kann auch ein Hörender sein. Wie bei jedem Gespräch gibt es Phasen, in denen ich etwas sage und Phasen, in denen ich zuhöre. Jesus hat sich auch immer wieder zum Beten zurückgezogen. Er hat alleine an einem einsamen Ort gebetet und er hat in Gemeinschaft gebetet.
Wie beten?
Wir beten, indem wir uns bewußt sind, dass wir jetzt mit Gott, dem Schöpfer des Himmels und der Erde in Kontakt treten. Wir nehmen uns Zeit. Wir lassen uns nicht ablenken. Wir sind demütig, aufmerksam und andächtig. Und wir werden nicht ungeduldig, wenn uns nichts einfällt oder wenn wir von Gott eine Antwort erwarten, er sie uns aber nicht gibt.
Wann beten?
Du kannst immer beten. Es ist wichtig, immer wieder in der Gemeinschaft zu beten. Auch in Partnerschaft und Familie. Du kannst dir einige Gebete auch ausdrucken oder abschreiben und an eine Stelle legen, die du immer wieder siehst. Das kann im Auto sein, in der Küche, im Geldbeutel, am Schreibtisch, in der Werkstatt, am Stundenplan. Probiere es einmal aus.
Was beten?
Wir können mit Gott „ganz normal“ beten. So, wie wir es mit einem Menschen auch tun würden. Wir können auch vorgefertigte Gebete verwenden. Es ist gut, wenn wir solche Gebete auswendig können. Sie helfen uns zu beten, wenn wir so müde, erschöpft, erschlagen, erschüttert, hilflos, sprachlos sind, dass uns keine eigenen Worte mehr einfallen.

MONTAG

LITANEI ZUM HL. FRANZISKUS
V/A Herr, erbarme dich unser.
V/A Christus, erbarme dich unser.
V/A Herr, erbarme dich unser.
V Christus, höre uns.
A Christus, erhöre uns.
V Gott Vater im Himmel, Erbarme dich unser
Gott Sohn, Erlöser der Welt,
Gott Heiliger Geist,
Heilige Dreifaltigkeit, ein einiger Gott,
Heilige Maria, Bitte für uns
Heilige Gottesgebärerin,
Heilige Jungfrau der Jungfrauen,
Heiliger Vater Franziskus,
Du eifriger Nachfolger Christi,
Du Stifter von drei heiligen Orden,
Du feste Säule der katholischen Kirche,
Du Lehrmeister des heiligen Gehorsams,
Du Spiegel der Demut,
Du Liebhaber der Armut,
Du Lilie der Keuschheit,
Du Beispiel der Sanftmut,
Du Felsen der Geduld,
Du inbrünstiger Liebhaber Gottes,
Du Vorbild in der Liebe zum Nächsten,
Du Freund der evangelischen Tugenden,
Du Stifter des Friedens,
Du Mann nach dem Herzen Gottes,
Du Überwinder der bösen Geister,
Du Ebenbild des gekreuzigten Jesu,
Du mit den fünf Wundmalen gezierter Freund Gottes,
Du beständiges Wunderwerk des Allerhöchsten,
Du in der Liebe Gottes entzündeter Seraph,
Du großer Patriarch der Armen,
Du hocherleuchteter Prophet,
Du ganz apostolischer Mann,
Du Märtyrer der göttlichen Liebe,
Du wunderreicher Bekenner,
Du strenger Bewahrer der Jungfräulichkeit,
Du glorreicher Mitbürger aller Heiligen,
Du mächtiger Fürbitter bei Gott,
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
Herr, verschone uns!
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
Herr, erhöre uns!
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
Herr, erbarme dich unser!
V. Bitt für uns, o hl. Vater Franziskus!
A. Auf dass wir würdig werden der Verheißungen Christi.
Lasset uns beten:
O Gott, der du die Kinder deiner Kirche durch die Verdienste des hl. Vaters Franziskus immer vermehrst, verleihe uns gnädig, dass wir nach seinem Beispiel das Irdische geringschätzen und nur nach dem Himmlischen streben; durch Christus, unsern Herrn. Amen.

GEBET VOR DEM KREUZBILD VON SAN DAMIANO
Höchster, glorreicher Gott, erleuchte die Finsternis meines Herzens und schenke mir rechten Glauben, gefestigte Hoffnung und vollendete Liebe. Gib mir, Herr, das rechte Empfinden und Erkennen, damit ich deinen heiligen und wahrhaften Auftrag erfülle. Amen.

DER GRUSS DES HL. FRANZISKUS AN DIE GOTTESMUTTER
Sei gegrüßt, Herrin, heilige Königin, heilige Gottesmutter Maria,
du bist Jungfrau, zur Kirche gemacht und erwählt vom heiligsten Vater im Himmel,
die er geweiht hat mit seinem heiligsten, geliebten Sohn und dem Heiligen Geiste, dem Tröster; in der war und ist alle Fülle der Gnade und jegliches Gute.
Sei gegrüßt, du sein Palast.
Sei gegrüßt, du seine Wohnung.
Sei gegrüßt, du sein Gewand.
Sei gegrüßt, du seine Magd.
Sei gegrüßt, du seine Mutter.
Und seid gegrüßt, ihr heiligen Tugenden alle, die durch die Gnade und die Erleuchtung des Heiligen Geistes in die Herzen der Gläubigen eingegossen werden, um sie aus Ungläubigen zu Gott getreuen Menschen zu machen.

EIN GEBET, DAS DEM HL. FRANZISKUS ZUGESCHRIEBEN WIRD
Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich Liebe übe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo der Irrtum herrscht;
dass ich den Glauben bringe, wo der Zweifel drückt;
dass ich die Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo die Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.
Herr, lass mich trachten:
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.
Denn wer da hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen,
und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben. Amen.

SEGENSGEBET FÜR BRUDER LEO
Der Herr segne und behüte dich.
Er zeige dir sein Angesicht und
erbarme sich deiner.
Er wende dir sein Antlitz zu und
schenke dir den Frieden.
Der Herr segne dich.

DIENSTAG

RESPONSORIUM ZU EHREN DES HL. ANTONIUS
1. Wenn Du suchest Wunderzeichen, Tod und Irrtum, Unglücksstund‘, Satan, Aussatz eiligst weichen, Kranke stehen auf gesund.

Refr.: Meer und Bande sinken nieder bei des
Wundermanns Gewalt. Sucht verlorene Hab‘ und Glieder und erlangt sie jung und alt.

2. Es vergehen die Gefahren, und die Not verschwindet
da; Sollen ‘s kundtun, dies erfahren, sag es, Volk von Padua!
Refr.: Meer und Bande…
3. Ehr‘ dem Vater und dem Sohne, und dem Geist auf höchsten Thron. Mag erklingen durch Antonius unsern heil‘gen ‘Schutzpatron.

Refr.: Meer und Bande…
V. Nimm uns unter Deinen Schutz, o Heiliger Antonius!
A. Möge Deine Fürsprache uns vor Bösem bewahren.
Lasset uns beten:
Lass Deine Kirche, o Gott, durch das dankbare und vertrauensvolle Andenken an Deinen heiligen Bekenner Antonius erfreut werden, auf dass sie mit geistlichen Hilfsmitteln allezeit geschützt sei zum Genusse der ewigen Freuden zu gelangen verdiene. Durch Christus unsern Herrn. Amen.

LITANEI ZU EHREN DES HL. ANTONIUS
V/A Herr, erbarme dich unser.
V/A Christus, erbarme dich unser.
V/A Herr, erbarme dich unser.
V Christus, höre uns.
A Christus, erhöre uns.
V Gott Vater im Himmel,
Gott Sohn, Erlöser der Welt.
Gott Heiliger Geist.
Heiliger dreifaltiger Gott.
Heilige Maria. bitte für uns.
Du Herzensfreund des göttlichen Kindes.
Du Diener der unbefleckten Mutter
Du treuer Sohn des heiligen Franziskus.
Du Mann des Gebetes.
Du Freund der Armut.
Du Lilie der Keuschheit.
Du Vorbild des Gehorsams.
Du Liebhaber des verborgenen Lebens.
Du Verächter des menschlichen Ruhmes.
Du Rose der göttlichen Liebe.
Du Spiegel aller Tugenden.
Du Priester nach dem Herzen Gottes.
Du apostolischer Prediger.
Du Säule der Kirche Gottes.
Du Zierde deines Ordens.
Du großer Kirchenlehrer.
Du Eiferer für das Heil der Seelen.
Du Verkünder der Wahrheit.
Du Bekämpfer der falschen Lehre.
Du tiefer Kenner der Heiligen Schrift.
Du Bekehrer der Sünder.
Du Wiederhersteller des Friedens.
Du Erneuerer der guten Sitten.
Du Sieger über die Herzen.
Du Helfer der Bedrängten.
Du Schrecken der bösen Geister.
Du Wiederbringer verlorener Dinge.
Du glorreicher Wundertäter.
Du Heiliger der ganzen Welt.
Du Zierde des seraphischen Ordens.
Du Freude des himmlischen Hofes.
Du unser liebenswürdiger Fürsprecher.
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt;
Herr, verschone uns.
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt;
Herr, erhöre uns.
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt;
Herr, erbarme dich.
V. Bitte für uns, heiliger Antonius,
A. Das wir würdig werden der Verheißungen Christi.
Lasset uns beten:
Wir bitten dich, o Herr, lasse uns durch die Verdienste und Fürbitte des heiligen Antonius, deines glorreichen Bekenners, in allen Anliegen und Nöten Trost und Hilfe zuteil werden. Verleihe uns, dass wir mit deiner Gnade seine heiligen Tugenden erlangen und dereinst mit ihm und all deinen Heiligen in der ewigen Herrlichkeit vereint werden. Amen.

GEBET ZUM HEILIGEN ANTONIUS VON PADUA
Glorreicher heiliger Antonius, bevorzugter Gottesfreund und mildreicher Helfer in jeder Not, in meinen großen und schweren Anliegen … nehme ich meine Zuflucht zu deiner mächtigen Fürbitte an Gottes Thron. Bitte mit der allerseligsten Jungfrau Maria und dem heiligen Vater Franziskus für mich und für alle, die zu dir flehen, damit ich starkmütig mit Gottes Gnade den Weg gehe, den ER zu meinem ewigen Heile mir beschieden hat durch Christus, unseren Herrn. Amen.

GEBET DES ANTONIUSKREISES
Herr Jesus Christus, Du bist unser Leben. Sende deinen Heiligen Geist in Deine Kirche, erneuere unseren Glauben, stärke unsere Hoffnung. Entzünde das Feuer Deiner Liebe in unseren Herzen. Hilf besonders den jungen Menschen, Dich zu erkennen und Dir im Glauben nachzufolgen.
Du bist unsere Kraft.
Stehe allen Priestern bei, beschütze unsere Missionare, schenke den gottgeweihten Männern und Frauen Deine Nähe, hilf allen, die Dir in Deiner Kirche dienen. Berufe junge Menschen als Priester und Ordensleute und in den kirchlichen Dienst.
Du bist unser Licht.
Gib Deiner Kirche Mut und Kraft. Hilf uns, Deinen Frieden und Deine Gerechtigkeit anderen Menschen zu vermitteln. Bewahre uns vor aller Verblendung durch den Geist der Welt. Herr, Jesus Christus, ich vertraue auf Dich. Aus Liebe zu Dir opfere ich Dir heute alle meine Freuden und Leiden auf. Dir sei Ruhm und Ehre, Dank und Liebe, jetzt und in Ewigkeit. Amen.

ANRUFUNG UM DEN SCHUTZ DES HEILIGEN ANTONIUS
Heiliger Antonius, du hilfst allen, die in ihren Sorgen und Nöten zu dir ihre Zuflucht nehmen. Voller Vertrauen und gestärkt von der Gewissheit, dass wir nicht umsonst zu dir beten, nehme auch ich meine Zuflucht zu dir, denn du bist ein mächtiger Fürsprecher vor Gott. Weise meine Bitte nicht zurück, sondern lass sie durch deine Fürsprache vor Gott gelangen. Komm mir zu Hilfe in meinem Anliegen und erwirke mir die Gnade, um die ich flehe, so wie es für mein Seelenheil gut ist … Segne meine Arbeit und meine Familie, beschütze sie und halte fern von meinen Angehörigen Krankheiten und alle Gefahren für Leib und Seele. Gib, dass ich auch in Stunden der Prüfung und des Leides stark bleibe in meinem Glauben und in der Liebe zu Gott. Amen.

Lieblingsgebet des hl. Antonius zur Himmelskönigin
O Königin, wer ist dir gleich?
Dein Schemel ist das Sternenreich;
Den Schöpfer aller Welten groß
hast du genährt im Mutterschoß.

Was Eva uns verlor in Sünd‘,
Gibst du zurück in deinem Kind‘,
Du ziehst des Himmels Riegel fort,
Dein Kind ist Gott, das Ewig Wort.

Du bist das Tor zum höchsten Herrn,
Der Saal des Lichts, der neue Stern;
Ihr Völker, preist die Königin,
Die himmlische Versöhnerin.

Gelobt seist Du, Herr Jesu Christ,
Der aus der Jungfrau geboren ist,
Gelobt sei zugleich in Ewigkeit
Die Heiligste Dreifaltigkeit. Amen.

GEBET ZUM HEILIGEN ANTONIUS VON PADUA
Hl. Antonius, reine und liebliche Lilie der Jungfräulichkeit, kostbarer Edelstein der Armut, Spiegel der Mäßigkeit, hellglänzender Stern der Heiligkeit, Säule der hl. Kirche, Prediger der Wahrheit, Feind aller Laster, Tröster der Betrübten, Schrecken der bösen Geister, Freund des Herzens Jesu! In deinen Armen ruhte einst das göttliche Kindlein. Du hast durch deine Predigten das Feuer der göttlichen Liebe in den Herzen der Menschen entflammt, nimm auch mich armen Sünder unter deinen Schutz und Schirm! Erlange mir eine wahre Reue über meine Sünden, Sammlung des Geistes, namentlich beim Gebete und eine vollkommene Ergebung in Gottes heiligsten Willen. Erlange mir eine recht glückliche Sterbestunde, Mut und Kraft im Kampfe wider das Böse, damit ich die heiligmachende Gnade ja nie verliere und stets ein Kind Gottes bleibe.
Erflehe mir Segen für mein Wirken und für meine Arbeit, damit sie zur Ehre und Verherrlichung Gottes gereicht. Begleite mich auf meinen Wegen und laß mich deinen Schutz und deine Fürbitte allzeit wahrnehmen. Und hilf mir endlich, wie du in steter Verbundenheit mit Christus zu leben und zu sterben. Amen.

MITTWOCH

LITANEI VOM HEILIGEN JOSEF
V/A Herr, erbarme dich unser.
V/A Christus, erbarme dich unser.
V/A Herr, erbarme dich unser.
V Christus, höre uns.
A Christus, erhöre uns.
V Gott Vater im Himmel, Erbarme dich unser.
Gott Sohn, Erlöser der Welt,
Gott, Heiliger Geist,
Heiliger dreifaltiger Gott,
Heilige Maria, Bitte für uns.
Heiliger Josef,
du erhabener Sproß Davids,
du Leuchte unter den Patriarchen,
du Bräutigam der Mutter Gottes,
du keuscher Beschützer der Jungfrau,
du Nährvater des Sohnes Gottes,
du sorgsamer Verteidiger Christi,
du Haupt der Heiligen Familie,
Josef, ausgezeichnet durch Gerechtigkeit,
Josef, leuchtend in heiliger Reinheit,
Josef, Vorbild der Klugheit,
Josef, Mann voll Starkmut,
Josef, Beispiel des Gehorsams,
Josef, Vorbild der Treue,
du Spiegel der Geduld
du Freund der Armut,
du Vorbild der Arbeiter,
du Zierde des häuslichen Lebens,
du Beschützer der Jungfrauen,
du Stütze der Familien,
du Trost der Bedrängten,
du Hoffnung der Kranken,
du Patron der Sterbenden,
du Schrecken der bösen Geister,
du Schutzherr der heiligen Kirche,
V Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt,
A verschone uns, o Herr.
V Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt,
A erhöre uns, o Herr.
V Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt,
A erbarme dich unser.

V Er hat ihn bestellt zum Herrn seines Hauses
A und zum Verwalter seines Besitzes.
V Lasset uns beten. Gott, du hast in deiner wunderbaren Vorsehung den heiligen Josef zum Bräutigam deiner heiligsten Mutter erkoren. Wir bitten dich, laß uns im Himmel den zum Anwalt haben, den wir auf Erden als unseren Beschützer verehren, der du lebst und herrschest in alle Ewigkeit. Amen.

Zu dir, o heiliger Josef, fliehen wir in unserer Not und bitten dich vertrauensvoll um deinen Schutz. Um der Liebe willen, welche dich mit der Unbefleckten Jungfrau und Gottesmutter verband, und um der väterlichen Zuneigung willen, die du dem Jesuskind getragen, flehen wir inständig, blicke doch gnädig auf das teure
Erbe herab, das Jesus Christus sich mit seinem Blute erworben, und eile uns in unseren Nöten mit deinem mächtigen Beistand zu Hilfe. Nimm, o fürsorglicher Beschützer der Heiligen Familie, die auserwählten Kinder Jesu Christi unter deine Obhut.
Halte fern von uns, o liebreicher Vater, jede Ansteckung des Irrtums und der Verderbnis. Stehe uns, o unser starker Helfer, vom Himmel aus gnädig bei in unserem Kampfe mit den Mächten der Finsternis. Wie du ehedem das Jesuskind aus der höchsten Lebensgefahr errettet hast, so verteidige jetzt die heilige Kirche
Gottes gegen die Nachstellungen ihrer Feinde und gegen
jegliches Ungemach. Uns alle aber nimm jederzeit unter deinen Schutz, auf daß wir nach deinem Vorbild und mit deiner Hilfe heilig leben, fromm sterben und die ewige Seligkeit im Himmel erlangen mögen. Amen.

GEGRÜSST SEIST DU, HEILIGER JOSEF!
Gegrüßt seist du, heiliger Josef! Gott hat dich mit Gnaden reich beschenkt. Auf deinen Armen durftest
du den Heiland tragen und unter deinen Augen wuchs
er heran. Du bist gepriesen unter allen Männern,
und gepriesen ist Jesus, das göttliche Kind deiner jungfräulichen Lebensgefährtin. Heiliger Josef, den Gott erwählt hat zum Pflegevater seines eingeborenen Sohnes, sei du allzeit unser Fürsprecher in unseren Sorgen
um unsere Familien, um unser Wohlergehen und unsere Berufsarbeit. Stehe uns endlich auch gütig bei in der Stunde unseres Todes. Amen.

Jesus, Maria und Josef, euch schenke ich mein Herz und meine Seele. Jesus, Maria und Josef, stehet mir bei im letzten Todeskampfe. Jesus, Maria und Josef,
möge meine Seele mit euch in Frieden scheiden. Amen.

GEDENKE, GÜTIGSTE JUNGFRAU MARIA
Gedenke, gütigste Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen und um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei.
Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, Mutter Jesu Christi und Jungfrau der Jungfrauen. Zu dir komme ich, vor dir stehe ich als sündiger Mensch. Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich. Amen.

Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir, heilige Gottesmutter. Verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten, sondern errette uns jederzeit aus allen Gefahren, o du glorwürdige und gebenedeite Jungfrau, unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin. Führe uns zu deinem Sohne, empfiehl uns deinem Sohne, stelle uns vor deinem Sohne. Amen.

O MEINE GEBIETERIN
O meine Gebieterin, o meine Mutter!
Dir bringe ich mich ganz dar;
und um dir meine Hingabe zu bezeigen,
weihe ich dir heute
meine Augen, meine Ohren,
meinen Mund, mein Herz,
mich selber ganz und gar.
Weil ich also dir gehöre,
o Mutter, bewahre mich, beschütze mich
als dein Gut und Eigentum. Amen.

MUTTER VON DER IMMERWÄHRENDEN HILFE
Maria, ich verweile gern vor deinem Altar und bete vertrauensvoll zu dir. Du bist die Mutter der erbarmenden Liebe. Du bist meine Zuflucht und Hoffnung. Mutter von der immerwährenden Hilfe, du hilfst dem, der sich verstrauensvoll an dich wendet, und lässt nicht im Stich, wer sich selber unablässig bemüht um ein wahrhaft christliches Leben.
Maria, Gott hat dir ein gütiges Herz geschenkt, damit du auf unsere Not siehst und uns beistehst. Du bist die Fürsprecherin aller, die sich an dich wenden. Auch ich empfehle mich und meine Anliegen deiner Fürsprache.
Maria, wenn du mir beistehst und hilfst, kann mir nichts geschehen. Denn ich weiß, dass ich mit meinem Kummer und meiner Not jederzeit zu dir gehen kann. Birg mich unter deinem Schutzmantel, neig dein Ohr meinen Wünschen und Anliegen, sei mir eine mächtige Fürsprecherin und hilf mir aus Liebe zu Jesus Christus! Amen.

V. JUNGFRAU, MUTTER GOTTES MEIN
A. Lass mich ganz Dein eigen sein! Dein im Leben, Dein im Tod, Dein in Unglück, Angst und Not, Dein in Kreuz und bittrem Leid, Dein für Zeit und Ewigkeit, Jungfrau, Mutter Gottes mein lass mich ganz Dein eigen sein!

V. Mutter, auf Dich hoff und baue ich! Mutter zu Dir ruf und seufze ich! Mutter Du Gütigste, steh mir bei! Mutter Du mächtigste, Schutz mir leih!

A. O Mutter, so komm, hilf beten mir!
O Mutter, so komm, hilf streiten mir!
O Mutter, so komm, hilf leiden mir!
O Mutter, so komm, und bleib bei mir!

V. Du kannst mir ja helfen, o Mächtigste!
Du willst mir ja helfen, o Gütigste!
Du musst mir nun helfen, o Treueste!
Du wirst mir auch helfen, o Barmherzigste!

A. O Mutter der Gnade, der Christen Hort!
Du Zuflucht der Sünder, des Heiles Pfort!
Du Hoffnung der Erde, des Himmels Zier!
Du Trost der Betrübten, ihr Schutzpanier!

V. Wer hat je sonst Deine Hilf angefleht?
Wann hast Du vergessen ein kindlich Gebet?
Drum ruf ich beharrlich, in Kreuz und in Leid:
„Maria hilft immer, sie hilft jederzeit!“

A. Ich ruf voll Vertrauen im Leiden und Tod:
„Maria hilft immer, in jeglicher Not!“
So glaub‘ ich und lebe und sterbe darauf:
„Maria hilft mir in den Himmel hinauf.“

A. Jungfrau, Mutter Gottes mein, lass mich ganz dein Eigen sein! Dein im Leben, dein im Tod, dein in Unglück, Angst und Not, dein in Kreuz und bitterem Leid, dein für Zeit und Ewigkeit, Jungfrau, Mutter Gottes mein, lass mich ganz dein Eigen sein!

V. Lasset uns beten: Herr Jesus Christus, unser Mittler beim Vater, du hast in deiner Huld die seligste Jungfrau Maria, deine Mutter, auch uns zur Mutter gegeben und als unsere Mittlerin bei dir eingesetzt. Gewähre gnädig, dass jeder, der von dir Gnade erfleht, alle Bitten durch Maria glücklich erfüllt sehe. Der du lebst und herrschest in Ewigkeit. Amen.

BITTE AN MARIA
V: Maria, unsere Mutter, voll Glaube und Vertrauen kommen wir zu dir. Wir grüßen dich, Magd des Herrn und Frau voll der Gnade. Deiner liebenden Fürbitte übergehen wir unsere Welt:
A: Wir bitten um Freude für die Menschen in den Werkstätten und Büros, um Geduld für alle Pflegenden und Sorgenden, um Geist für die Forschenden und Lehrenden, um Liebe für die in den verschiedenen Diensten Tätigen, um Klugheit für die Leitenden
und Regierenden.
V: Mutter aller, die in unseren Familien sich um Liebe und Geborgenheit bemühen:
A: Wir bitten um wachsende Liebe unter den Eheleuten, um Offenheit, Zeit und Verantwortung für die Kinder, um Sorge und Geduld für die Alten, um Hoffnung und Kraft für die Alleinstehenden.
V: Maria, Mutter unserer Kinder und Jugendlichen:
A: Wir bitten um berufliche Möglichkeiten zur Entfaltung des Lebens für unsere Jugend, um echte Freude in Freizeit und Spiel für unsere Kinder, um Hoffnung und Halt für gefährdete Jugendliche, um wahre Liebe und Verantwortung in junger Freundschaft.
V: Mutter unserer Gemeinden und Familien:
A: Wir bitten um Wohlergehen an Leib und Seele für unsere Verwandten und Freunde, um Hilfe und Kraft für die Kranken und Arbeitslosen, um Eifer und Einsatz für alle Verantwortlichen, um ewige Gemeinschaft mit dir für all unsere Verstorbenen.
V: Maria, unsere Mutter, vieles liegt uns am Herzen, um das wir dich bitten könnten. Wir wissen: Du findest bei deinem Sohn ein offenes Ohr. So stellen wir uns und alles unter deinen Schutz und beten: Begrüßest seit Du Maria …

DONNERSTAG

GEBET UM PRIESTER UND ORDENSBERUFE
Vater im Himmel, hör‘ unser Beten. Lass‘ nicht zu, dass die Zahl der Priester und Ordensleute in unserem Volke noch weiter abnimmt. Gewähre uns die Gnade zahlreicher und heiliger Priester, welche die priesterliche Sendung deines Sohnes auf Erden fortsetzen. Verleihe den Gatten die Gnade, das heilige Verlangen in sich
zu tragen, Kinder für das Priestertum oder den Ordensstand zu erziehen. So bitten wir, Vater
der Menschen, durch Maria, unsere Mutter, sende Arbeiter in die reife Ernte. Gib den Priestern Eifer
für die Heiligung der Familien. Lass‘ die Väter
und Mütter ihre schönste Lebensaufgabe im Priestertum und Ordensberuf der Kinder finden. Erwecke in den Gläubigen das Verlangen, alle Menschen der allein seligmachenden, katholischen Kirche und durch
sie deiner ewigen Anschauung zuzuführen. Amen.

GEBET UM PRIESTER UND ORDENSBERUFE
Heiliger Geist, schöpferischer, geheimnisvoller Geist Gottes! Erwecke in unserem Erzbistum München und Freising immer neu den Glauben an Jesus Christus, den Auferstandenen, den Lebendigen, der uns alle einlädt, den Weg seines Evangeliums zu gehen.
Ermutige und stärke die jungen Männer, die sich aufmachen wollen, ihr Leben ganz in den Dienst Christi und seiner Kirche zu stellen.
Vertreibe ihre Furcht und ihr Zögern, weil ihnen gesagt wird, sie könnten nur verlieren, sie würden das wahre Leben verfehlen und verpassen.
Stärke und bewege sie, Heiliger Geist, zum befreienden Ja-Wort der Liebe, zum Vertrauen darauf, dass der Weg mit dem lebendigen Christus in seiner Kirche ein Weg in die wahre Fülle des Lebens ist.
Vertreibe, Geist der Liebe und der Wahrheit, in unserem Erzbistum, in den Pfarreien, Gemeinschaften und Familien den bösen Geist der Resignation und der Müdigkeit, die Atmosphäre der Mutlosigkeit und des Misstrauens.
Schenke Begeisterung und Freude darüber, den Namen Jesu Christi tragen zu dürfen, IHM zu begegnen in den Sakramenten, IHN zu bezeugen im Leben, damit seine Stimme hörbar, sein Leben sichtbar bleibt durch die Kirche.
Du schöpferischer Geist Gottes, der vom Tod ins Leben führen kann, der die Welt aus dem Nichts ins Dasein gerufen hat, Du kannst aus furchtsamen, zögernden und zweifelnden jungen Christen überzeugende Jünger Jesu machen, wenn sie sich von Dir lieben und führen lassen.
Komm, Heiliger Geist, Du Sturm der Liebe Gottes, wehe in der Kirche von München und Freising und wecke in ihr Berufungen für den priesterlichen Dienst.
Stärke und ermutige auch junge Frauen und Männer zum Weg der evangelischen Räte.
Öffne die Augen und Herzen aller in dieser Erzdiözese für den großen Schatz des Evangeliums:
Jesus Christus! Amen. / Erzbischof von München und Freising/

AN DICH, HERR, WENDEN WIR UNS VOLL VERTRAUEN!
Sohn Gottes, vom Vater zu den Menschen aller Zeiten
und in allen Enden der Erde ausgesandt,
Dich rufen wir an auf die Fürsprache Mariens,
Deiner und unserer Mutter: Lasse es in der Kirche niemals an Berufungen fehlen, besonders an jenen der vollkommenen Hingabe an Dein Reich.
Jesus, einziger Retter des Menschen!
Wir bitten Dich für unsere Brüder und Schwestern,
die ihr »Ja« gesprochen haben zu Deinem Ruf
zum Priestertum, zum gottgeweihten Leben und zur Mission. Bewirke, daß ihr Sein sich Tag um Tag
erneuere und gelebtes Evangelium werde.
Barmherziger und Heiliger Herr, sende stets neu Arbeiter aus für die Ernte Deines Reiches!
Hilf denen, die Du rufst, Dir in dieser unserer Zeit nachzufolgen! Lasse sie, die Dein Antlitz betrachten,
mit Freude jener großartigen Sendung entsprechen,
die Du ihnen zum Wohl Deines Volkes und aller Menschen anvertraust! Du, unser Gott, der Du mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebst und herrschest
von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen. (Papst Johannes Paul II. )

Herr Jesus, berufe viele junge Menschen
zu deiner Mitarbeit. Hilf ihnen, die Schwierigkeiten, die sich der Jugend heute stellen, zu überwinden.
Und wenn du jemanden berufst, um ihn ganz deinem Dienst zu weihen, möge diese Berufung von der ersten Regung an im Feuer deiner Liebe erglühen,
wachsen und andauern bis ans Ende. Amen  (Papst Johannes Paul II. )

GEBET UM GEISTLICHE BERUFE
O Vater, laß unter den Christen viele und heilige Berufungen zum Priestertum entstehen, die den Glauben am Leben erhalten und die dankbare Erinnerung an deinen Sohn Jesus bewahren, durch die Verkündigung seines Wortes und die Verwaltung der Sakramente, durch die du deine Gläubigen ständig erneuerst.

Schenke uns heilige Diener deines Altars, die aufmerksame und eifrige Bewahrer der Eucharistie das Sakrament der höchsten Gabe Christi für die Erlösung der Welt. Rufe Diener deiner Barmherzigkeit, die durch das Sakrament der Versöhnung die Freude deiner Vergebung verbreiten.

O Vater, laß die Kirche mit Freuden die zahlreichen Inspirationen des Geistes deines Sohnes aufnehmen und laß sie – deiner Lehre fügsam – Sorge tragen für die Berufungen zum priesterlichen Dienst und zum geweihten Leben. Unterstütze die Bischöfe, die Priester, die Diakone, die Menschen des geweihten Lebens und alle in Christus Getauften, damit sie treu ihre Sendung erfüllen im Dienst des Evangeliums. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Maria, Königin der Apostel, bitte für uns!  (Papst Benedikt XVI.)

HEILIGER VATER,
schau auf diese unsere Menschheit, die ihre ersten Schritte auf dem Weg des dritten Jahrtausends unternimmt.
Ihr Leben ist noch stark gezeichnet
vom Haß, von der Gewalt, von der Unterdrückung.
Doch der Hunger nach Gerechtigkeit, Wahrheit und Gnade
findet noch immer Raum im Herzen von so vielen,
die auf den warten, der das Heil bringt,
das du bereitet hast durch deinen Sohn Jesus.
Es braucht mutige Verkünder des Evangeliums,
selbstlose Diener der leidenden Menschheit.
Wir bitten dich, sende deiner Kirche
heilige Priester, die dein Volk heiligen
durch die Mittel deiner Gnade.
Sende zahlreiche Ordensmänner und Ordensfrauen,
die deine Heiligkeit inmitten der Welt sichtbar machen.
Sende in deinen Weinberg heilige Arbeiter,
die arbeiten mit dem Feuer der Liebe
und die, getrieben vom Heiligen Geist,
das Heil Christi bringen
bis an die äußersten Enden der Erde. Amen. (Papst Johannes Paul II. )

FREITAG

HERZ JESU LITANEI
V/A Herr, erbarme dich.
V/A Christus, erbarme dich.
V/A Herr, erbarme dich.
V. Christus, höre uns.
A. Christus, erhöre uns.
Gott Vater im Himmel. Erbarme dich unser
Gott Sohn, Erlöser der Welt.
Gott Heiliger Geist.
Heiliger dreifaltiger Gott. Du Herz des Sohnes Gottes.
Herz Jesu, im Schoß der Jungfrau Maria
vom Heiligen Geist gebildet.
Herz Jesu, mit dem Worte Gottes wesenhaft vereinigt.
Herz Jesu, unendlich erhaben.
Herz Jesu, du heiliger Tempel Gottes.
Herz Jesu, du Zelt des Allerhöchsten.
Herz Jesu, du Haus Gottes und Pforte des Himmels.
Herz Jesu, du Feuerherd der Liebe.
Herz Jesu, du Wohnstatt der Gerechtigkeit und Liebe. Du Herz voll Güte und Liebe.
Herz Jesu, du Abgrund aller Tugenden.
Herz Jesu, würdig allen Lobes.
Herz Jesu, du König und Mitte aller Herzen.
Herz Jesu, in dem alle Schätze
der Weisheit und Erkenntnis sind.
Herz Jesu, in dem die ganze Fülle der Gottheit wohnt.
Herz Jesu, das dem Vater wohlgefällt.
Herz Jesu, aus dessen Gnade wir alle empfangen.
Herz Jesu, du Sehnsucht der Schöpfung von Anbeginn. Du Herz, geduldig und voll Erbarmen.
Herz Jesu, reich für alle, die dich anrufen.
Herz Jesu, du Quell des Lebens und der Heiligkeit.
Herz Jesu, du Sühne für unsere Sünden.
Herz Jesu, mit Schmach gesättigt.
Herz Jesu, wegen unsrer Missetaten zerschlagen.
Herz Jesu, bis zum Tode gehorsam. Du Herz, durchbohrt von der Lanze.
Herz Jesu, du Quelle allen Trostes.
Herz Jesu, unsere Auferstehung und unser Leben.
Herz Jesu, unser Friede und unsere Versöhnung.
Herz Jesu, du Opferlamm für die Sünder.
Herz Jesu, du Rettung aller; die auf dich hoffen.
Herz Jesu, du Hoffnung aller, die in dir sterben.
Herz Jesu, du Freude aller Heiligen.
V. Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt
Herr, verschone uns.
V. Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt Herr, erhöre uns.
V. Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt Herr, erbarme dich.
V. Jesus, gütig und selbstlos von Herzen.
A. Bilde unser Herz nach deinem Herzen.
Lasset uns beten. Gütiger Gott, aus dem geöffneten Herzen deines Sohnes kommt die Fülle des Erbarmens. Hilf uns, dass wir seine Liebe nicht ohne Antwort lassen. Darum bitten wir durch ihn, Christus, unsern Herrn. Amen.

WEIHE AN DAS GÖTTLICHE HERZ JESU
O liebster Jesus, Erlöser des Menschengeschlechtes!/ Blicke auf uns herab, /die wir in Demut vor Deinem Altare knien:/ Dein sind wir. /Dein wollen wir sein. /Damit wir aber immer inniger mit Dir verbunden sein mögen, /siehe, darum weiht sich heute jeder von uns /freudig Deinem heiligsten Herzen. /Viele haben Dich niemals erkannt; /sie haben Deine Gebote verachtet /und Dich von sich gewiesen. / Erbarme Dich aller dieser, gütigster Jesus, / und ziehe alle an Dein heiligstes Herz./Sei Du, o Herr, der König nicht bloß über die Gläubigen,/ die nie von Dir gewichen sind, / sondern auch über die verlorenen Söhne, / die Dich verlassen haben./
Gib, dass sie bald ins Vaterhaus zurückkehren / und nicht vor Elend und Not zugrunde gehen. / Sei König auch über alle, / die durch Irrlehre getäuscht / oder durch Spaltung von Dir getrennt sind; / rufe sie zur sicheren Stätte der Wahrheit / und zur Einheit des Glaubens zurück, / damit bald nur eine Herde und ein Hirte werde./Verleihe, o Herr, Deiner Kirche Wohlfahrt,/ Sicherheit und Freiheit! / Verleihe allen Völkern Ruhe und Ordnung! / Gib, dass von einem Ende der Erde zum andern / der gleiche Ruf erschalle: / Lob sei dem göttlichen. Herzen, / durch das uns Heil geworden. / Ihm sei Ruhm und Ehre in Ewigkeit. / Amen.

WEIHEGEBET AN DAS HEILIGSTE HERZ JESU
V. Herr Jesus Christus, aus Liebe zu uns hat Gott, der Vater, dich in die Welt gesandt. Dein Herz war durchdrungen von der Liebe zum Vater, vom Wunsch, seinen Willen zu füllen. Als Mensch hast du unter uns Menschen gelebt Freund und Bruder. In deinem Leben erkennen wir die Liebe des Vaters.
Du hattest:
ein Herz für die Armen und Notleidenden,
ein Herz für die Kranken und Trauernden,
ein Herz für die Verachteten und Ausgestoßenen,
ein Herz für die in Irrtum und Sünde verstrickten Menschen,
ein Herz für alle, die zu dir kamen und dir vertrauten.
A. Du warst bereit, den Tod am Kreuz auf dich zu nehmen, um uns von Schuld und Sünde zu erlösen. Durch deine Liebe bis zum Äußersten hast du uns allen neue Hoffnung und neues Leben geschenkt.
V. Am Kreuz wurde dein Herz von der Lanze des Soldaten durchbohrt. Blut und Wasser flossen heraus, ein Bild für die Ströme des göttlichen Lebens, das du uns durch deine Kirche schenkst. Durch sie öffnest du uns die Quellen des Heiles. In Wort und Sakrament bist du uns nahe und erfüllst uns mit der Liebe deines Herzens. Dein Geist wirkt in uns, er schafft uns neu, dass wir dir ähnlich werden in der Liebe zu Gott und den Menschen.
A. Wir weihen uns dir und deinem heiligsten Herzen. Durchdringe uns mit der Liebe zum Vater, dem du dich ganz geweiht hast. Hilf uns, auf sein Wort zu hören, seine Gebote zu befolgen und seine Wahrheit und Liebe durch ein Leben aus dem Glauben zu bezeugen. Stärke uns für die Aufgaben, die uns Gott, der Vater, in unserem Leben stellt: In Familie und Beruf, in Kirche und Gesellschaft. Erfülle uns mit der Liebe deines Herzens, dass wir einander lieben, wie du uns geliebt hast. Gib uns ein Herz für Menschen in unserer Umgebung und für alle Menschen, die unsere Hilfe brauchen; öffne uns die Augen, dass wir erkennen, was sie bedrückt und wie wir ihnen helfen können; zeige uns Wege, wie wir Menschen zu dir führen können, so dass sie von dir ergriffen werden und deine Liebe neu erfahren.
V. Herr Jesus Christus, du hast uns den Frieden verheißen, der aus deinem Herzen kommt. Wir bitten dich um den Frieden, den die Welt nicht geben kann, um den Frieden, der uns mit dir und untereinander verbindet und der alle Ebenen menschlichen Zusammenlebens durchdringt und erneuert.
Herr Jesus Christus, alles ist durch dich und auf dich hin geschaffen. Du bist vor aller Schöpfung, du bist die Mitte der Schöpfung, und in dir hat alles Bestand. Schenke uns Ehrfurcht vor dem Werk der Schöpfung, das uns der Vater anvertraut hat. Lass uns in Dankbarkeit und Freude dazu beitragen, dass die Menschen aller Zeiten in der Schöpfung die göttliche Weisheit und Liebe erkennen und durch dich den Vater preisen.
A. Herr Jesus Christus, wir weihen uns dir, wir weihen uns deinem heiligsten Herzen. Wir bitten dich um den Mut und die Bereitschaft, unser Kreuz, all unsere Mühen und Lasten auf uns zu nehmen und dir zu folgen, damit wir deine Jünger sein können. Stärke unseren guten Willen und lass uns in dir eine lebendige Opfergabe werden zur Verherrlichung des Vaters und zum Heil der Welt, denn du bist unser Erlöser und Heiland jetzt und in Ewigkeit. Amen.
Bischof Dr. Karl Braun

SAMSTAG

MUTTER CHRISTI UND UNSERE MUTTER
Du Ährenmadonna seit Jahrhunderten hier verehrt.
Deine Augen schauen gütig auf uns. Mit kindlichem Vertrauen bitten wir dich: stärke unseren Glauben.
Dein Glaube sei uns Vorbild. Du Fürsprecherin am Throne Gottes und unsere Schutzfrau. Erbitte den Segen für unsere Häuser, Gehöfte, Familien, Eltern und Kinder. Breite deinen Mantel aus über alle Arbeitsstätten, Krankenhäuser und Menschen, die sich einsam und verloren fühlen. Behüte unsere Bischöfe, Priester und Ordensleute. Stehe uns auch gütig bei in der Stunde unseres Todes. Amen.

UNTER DEINEN SCHUTZ UND SCHIRM
Unter deinen Schutz und schirm fliehen wir, o heilige Gottesgebärerin.
Verschmähe nicht unser Gebet in unsern Nöten, sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren,
o du glorreiche und gebenedeite Jungfrau. Unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin.
Versöhne uns mit deinem Sohne,
empfiehl uns deinem Sohne,
stelle uns vor deinem Sohne. Amen.

LAURETANISCHE LITANEI
V/A Herr, erbarme dich unser.
V/A Christus, erbarme dich unser.
V/A Herr, erbarme dich unser.
V Christus, höre uns.
A Christus, erhöre uns.
V Gott Vater im Himmel, Erbarme dich unser
Gott Sohn, Erlöser der Welt,
Gott Heiliger Geist,
Heilige dreifaltiger Gott,
Heilige Maria, Bitte für uns
Heilige Mutter Gottes,
Heilige Jungfrau der Jungfrauen,
Mutter Christi,
Mutter der Kirche,
Mutter der göttlichen Gnade,
Du reine Mutter,
Du keusche Mutter,
Du unversehrte Mutter,
Du unbefleckte Mutter,
Du liebenswürdige Mutter,
Du wunderbare Mutter,
Du Mutter des guten Rates,
Du Mutter des Schöpfers,
Du Mutter des Erlösers,
Du Mutter der Barmherzigkeit,
Du weise Jungfrau,
Du ehrwürde Jungfrau,
Du mächtige Jungfrau,
Du gütige Jungfrau,
Du getreue Jungfrau,
Du Spiegel der göttlichen Heiligkeit,
Du Sitz der Weisheit,
Du Ursache unserer Freude,
Du Tempel des Heiligen Geistes,
Du Tabernakel der ewigen Herrlichkeit,
Du Wohnung, ganz Gott geweiht,
Du geheimnisvolle Rose,
Du Turm Davids,
Du elfenbeinerner Turm,
Du goldenes Haus,
Du Arche des Bundes,
Du Pforte des Himmels,
Du Morgenstern,
Du Heil der Kranken,
Du Zuflucht der Sünder,
Du Trösterin der Betrübten,
Du Hilfe der Christen,
Du Königin der Engel,
Du Königin der Patriarchen,
Du Königin der Propheten,
Du Königin der Apostel,
Du Königin der Märtyrer,
Du Königin der Bekenner,
Du Königin der Jungfrauen,
Du Königin aller Heiligen,
Du Königin, ohne Makel der Erbsünde empfangen,
Du Königin, in den Himmel aufgenommen,
Du Königin vom heiligen Rosenkranzes,
Du Königin der Familien,
Du Königin des Friedens,
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt, Herr, verschone uns;
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt, Herr, erhöre uns;
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt, Herr, erbarme dich unser.

V. Bitte für uns, o heilige Gottesmutter
A. Auf dass wir würdig werden der Verheißungen Christi

Lasset uns beten: Gütiger Gott, du hast allen Menschen Maria zur Mutter gegeben; höre auf ihre Fürsprache; nimm von uns die Traurigkeit dieser Zeit, dereinst aber gib uns die ewige Freude durch Christus, unsern Herrn. Amen.

LITANEI ZUM UNBEFLECKTEN HERZEN MARIÄ
V/A Herr, erbarme dich unser.
V/A Christus, erbarme dich unser.
V/A Herr, erbarme dich unser.
V Christus, höre uns.
A Christus, erhöre uns.
Gott Vater vom Himmel – Erbarme dich unser
Gott Sohn, Erlöser der Welt.
Gott Heiliger Geist.
Heilige Dreifaltigkeit, ein einiger Gott.
Herz Mariä. bitte für uns!
Herz Mariä, geschaffen nach dem Herzen Gottes.
Herz Mariä, der unbefleckt Empfangenen.
Herz Mariä, würdige Wohnung des Heiligen Geistes.
Herz Mariä, der Mutter der Ewigen Weisheit.
Herz Mariä, der Mutter des göttlichen Wortes.
Herz Mariä, der Mutter der schönen Liebe.
Herz Mariä, in seiner Liebe stärker als der Tod.
Herz Mariä, von den Wunden Jesu zermartert.
Herz Mariä, vom Schwert der Schmerzen durchbohrt.
Herz Mariä, mitgeopfert unter dem Kreuze.
Herz Mariä, Wunderwerk des Herzens Jesu.
Herz Mariä, Abbild des Herzens Jesu.
Herz Mariä, Wonne des Herzens Jesu.
Herz Mariä, Trost des Herzens Jesu.
Herz Mariä, das wie kein anderes Gott gefallen hat.
Herz Mariä, Abbild der Güte Gottes.
Herz Mariä, Heil der Sünder.
Herz Mariä, Stärke der Trauernden.
Herz Mariä, Trost der Verlassenen.
Herz Mariä, Friede der Geängstigten.
Herz Mariä, Zuflucht der Verfolgten.
Herz Mariä, Hoffnung der Sterbenden.
Herz Mariä, Hort der Völker in ihren Nöten und Bedrängnissen.
Herz Mariä, Schutz der Kirche vor den Gewalten der Finsternis.
Herz Mariä, der Siegerin über alle Irrlehren in der ganzen Welt.
Herz Mariä, der hehren Königin des Weltalls. Herz Mariä, Herz unserer Mutter. Herz Mariä, hochgepriesen in Ewigkeit.

Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt Herr verschone uns. Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt Herr erlöse uns. Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt Herr erbarme Dich unser.

Bitte für uns, o heilige Gottesmutter.
– Dass das göttliche Feuer unsere Herzen entzünde, von dem dein Herz unaussprechlich erfüllt war.

Lasset uns beten!
Allmächtiger, ewiger Gott, du hast im Herzen der seligen Jungfrau Maria eine würdige Wohnung des Heiligen Geistes bereitet; verleihe gnädig, dass wir, die wir ihr unbeflecktes Herz mit andächtigem Sinn verehren, nach deinem Herzen zu leben vermögen. Durch Christus unseren Herrn. Amen.

MUTTER GOTTES, WIR RUFEN ZU DIR
Dich loben die Heiligen Gottes…
Dich loben die seligen Scharen.
Dich lobet die heilige Kirche.
Dich loben die Menschen auf Erden,
Mutter Gottes, wir rufen zu dir!

Du bist ja die Mutter der Gnade..
Der Sitz aller göttlichen Weisheit..
Die Mutter des ewigen Rates.
Die Mutter der geistlichen Stärke…
Die Mutter der schönen Liebe…
Mutter Gottes, wir rufen zu dir!

Du bist ja die Herrin der Himmel..
Die Krone aller Jungfrauen…
Die Königin aller Bekenner…
Der Märtyrer himmlische Fürstin..
Die Mutter der heil ‘gen Apostel.
Mutter Gottes, wir rufen zu dir!

Du bist ja der Seligen Freude…
Du bist das Lob der Getreuen…
Die Hilfe der sieghaften Streiter..
Die Ehre aller Gerechten.
Die Liebe der Boten des Friedens…
Mutter Gottes, wir rufen zu dir!

Du Reis aus der Wurzel Jesse..
Du Tempel des Heiligen Geistes…
Du Arche des Neuen Bundes…
Du Pforte des himmlischen Reiches.,.
Du Spiegel der heiligen Kirche…
Mutter Gottes, wir rufen zu dir!

Du bist ja die Zuflucht der Sünder…
Die Trösterin in der Betrübnis…
Die Hilfe des Volkes Gottes..,
Die Ursache unserer Freude…
Die Mutter aller Erlösten.
Mutter Gottes, wir rufen zu dir!