BLOG

Der Sonnengesang: „Die Freude der Schöpfung“

Der Sonnengesang: „Die Freude der Schöpfung“

Liebe Holzknecht Kameraden. Heute möchte ich Euch zu Predigt einige Strophen von Sonnengesang des hl. Franziskus näher bringen. Im Sonnengesang gipfelt alles, was für unser eigenes Leben zu bewahren ist. Hier hören wir, wie sehr Franziskus seinem Gott verbunden ist. Er stellt uns die Schöpfung Gottes als „Schwester“ und „Bruder“ zur Seite. Mit einem unendlichen Lob Gottes beginnt er sein Lied. Franziskus staunt, wir spüren es, ja wir dürfen uns selbst einmal zu einem solchen Staunen über die Schöpfung einladen…

Read More Read More

Erinnerung an Fürstpropst Wolfgang II Griesstetter – als einziger Propst in der Franziskanerkirche begraben

Erinnerung an Fürstpropst Wolfgang II Griesstetter – als einziger Propst in der Franziskanerkirche begraben

Wer in der heutigen Franziskanerkirche an der Nordseite entlanggeht, stößt auf ein mächtiges Epitaph: Wolfgang II Griesstetter, Fürstpropst zu Berchtesgaden (1541 -1567). Er wurde auf seinen ausdrücklichen Wunsch hin nicht wie die meisten anderen Berchtesgadener Fürstpröpste in der Stiftskirche, sondern als einziger Propst in der damaligen Kirche zu Unserer Lieben Frau am Anger begraben. Sein Grabdenkmal wurde schon vor 1560, also noch zu Lebzeiten des Propstes, von dem niederländischen Steinbildhauer Niclas van der Mitter in Rotmarmor gestaltet. Der obere Teil…

Read More Read More

„Der Berg ruft“ – Bergmesse auf der Wasseralm

„Der Berg ruft“ – Bergmesse auf der Wasseralm

Liebe Mitglieder des Deutschen Alpen Vereins, liebe Bergkameraden. Der Berg ruft. Diese Gedanken habe ich für meine Predigt ausgewählt. Diesen Satz hört man ja immer wieder, besonders wenn man gerne in die Berge geht. Was ruft er denn, der Berg? Also angenommen, er könnte rufen, was würde er uns zurufen? „Komm rauf! Es ist schön hier oben! Hier hat man eine herrliche Aussicht.“ So kann man ähnlich vielleicht empfinden. Was sollte er denn auch sonst rufen? Der Berg ruft ja…

Read More Read More

ROM IM JAHR DER BARMHERZIGKEIT

ROM IM JAHR DER BARMHERZIGKEIT

“Alle Wege führen nach Rom”, sagt ein altes Sprichwort, das auf diese Weise die Großartigkeit und die Bedeutung Roms als “caput mundi”, als Hauptstadt der Welt mit seiner 3000jährigen Geschichte hervorhebt. Diesem Motto folgend machte sich unlängst eine Pilgergruppe mit fast 50 Personen aus dem Pfarrverband Stiftland Berchtesgaden unter der Leitung von Pfarrer Msgr. Dr. Thomas Frauenlob auf den Weg in die ewige Stadt, um entlang der vier heiligen Pforten nicht nur das geistliche Rom zu erleben, sondern auch ein…

Read More Read More

Fasten & Osterzeit

Fasten & Osterzeit

Fastenzeit Im christlichen Glauben findet die 40-tägige Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Karsamstag statt. Dabei werden die Sonntage als sogenannte Feiertage der Auferstehung nicht mitgerechnet. Dieser Brauch lässt sich in der Geschichte des Christentums bis in das 4. Jahrhundert zurückverfolgen und wird auch heute noch von gläubigen Christen praktiziert. Die Fastenzeit geht dem Osterfest voraus und erinnert an die 40 Tage, die Jesus in der Wüste verbrachte. Die Fastenzeit beginnt direkt nach Fastnacht, also im Anschluss an die fünfte Jahreszeit. Charakteristisch…

Read More Read More

Jahr der Barmherzigkeit

Jahr der Barmherzigkeit

Die katholische Tradition, ein Heiliges Jahr (Jubiläumsjahr) zu feiern, begann mit Papst Bonifatius VIII. im Jahr 1300, und schon seit 1475 wird alle 25 Jahre ein ordentliches Jubiläum begangen, um jeder Generation zu erlauben, diesen Moment wenigstens einmal im Leben zu erfahren. Papst Franziskus hat das vor uns liegende Kirchenjahr zum »Jahr der Barmherzigkeit« erklärt. Am 8. Dezember wurde es eröffnet, genau 50 Jahre nach Abschluss des Zweiten Vatikanischen Konzils, und es wird bis zum Ende des Kirchenjahres am Christkönigssonntag…

Read More Read More